Neue Wege: Beratung, Workshops und Seminare für Verlage und Autoren

Unsere Berater und Trainer beraten Verlagsteams wie Autoren fundiert, ergebnisorientiert und kostenbewusst. Professionell und kreativ erschließen wir gemeinsam mit Ihnen Außensichten auf Ihre Marken und Produkte und ebnen neue Wege z. B. in Buch-PR und Autoren-PR.  Wir begleiten, moderieren und initiieren Entwicklungen und bieten in Seminaren kompakte Informationen zu Kernthemen der Buchbranche.

Das digitale Zeitalter verändert die Verlagslandschaft und das Publizieren nachhaltig. Wie als Buchverlag darauf reagieren? Wie Stärken im Verlagsprogramm noch besser und vielfältiger in Buch- und Autoren-PR kommunizieren? Oder sich verändern? Und, wenn ja: in Programm, Struktur oder gar in beidem? Fragen wie diese bearbeiten unsere Trainer gemeinsam mit Ihnen und Ihren Teams in Strategieworkshops konzentriert und effektiv.
In maßgeschneiderten Kreativworkshops erschließen wir den oft so wichtigen Blick von außen, denken neu mit Hilfe ausgewählter Kreativtechniken und widmen uns gemeinsam mit Ihnen u. a. folgenden Aufgaben und Themen:

  • Innovative Konzepte für Pressearbeit und Buch-PR
  • nachhaltige Autoren-PR
  • zielgruppengenaue digitale Endkundenansprache (oder, als Einzelthema:)
  • Social Media effektiv
  • Ideen für den Einsatz von Blogs im Buchmarketing
  • „Think Tanks“ im Workshop-Format zu strategischen und inhaltlichen Fragen
  • Kreativtrainings zur Vermittlung von Methoden für die Ideenfindung
Wir beraten Verlagsautoren ebenso wie Selfpublisher fundiert in Sachen Autoren-PR.  Wir entwickeln Marketingideen oder loten gemeinsamen mit Ihnen die Möglichkeiten der Pressearbeit aus. Bei uns erfahren Sie, was ein Buchtrailer im Buchmarketing leisten kann und welche Online-Strategie zu Ihren Zielgruppen passt. Und wenn Sie Feedback zu Ihrer Buch-Idee brauchen oder noch einen überzeugenden Titel für die nächste Veröffentlichung suchen, dann ist unser Autoren-Kreativworkshop genau das Richtige.
Welche neuen Wege bieten sich mir in Buch-PR und Autoren-PR? Diese Frage bewegt Unternehmen der Buchbranche heute mehr denn je. Angesichts von Digitalisierung und einer sich rasant verändernden Handelslandschaft sind zielführende Strategien und Werkzeuge digitaler Kommunikation extrem gefragt – und zwar zunehmend auch aus der Perspektive von Vertriebsabteilungen. In kompakten Seminaren vermitteln wir Wissen und geben Anregungen zu PR- und Marketingthemen wie Medienarbeit und Social Media (z. B. in Seminarangeboten der Landesverbände des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels).
Ob in Einzelarbeit oder in kleinen Gruppen (max. 5 TN): Unsere Textprofis zeigen im „Workshop Marketingtexte + SEO“ konzentriert und praxisnah, worauf es beim Schreiben von zeitgemäßen Marketingtexten für unterschiedliche Zielgruppen (inkl. SEO-Kriterien) ankommt. Natürlich gehen wir dabei auf individuelle Kundenbedürfnisse ein. Ob Tages-Workshop oder eine Textcoaching-Begleitung über mehrere Wochen hinweg – wir machen alles möglich.
Ansprechpartnerin

Gabriele Schmidle

+49 (0)30 531 40 70-14
schmidle@literaturtest.de

Unsere Trainer

Mathias Voigt
Mathias VoigtGeschäftsführer Pressearbeit & PR
Mathias Voigt (Jg. 1972) ist Geschäftsführer der PR-Agentur Literaturtest. Er hat Geschichte und Slavistik an der FU-Berlin studiert. Vor der Gründung von Literaturtest im Jahr 2000 war er in der Presseabteilung des Berlin Verlags tätig.

Mathias Voigt hielt bereits diverse Vorträge an Universitäten, auf Messen und bei Verbänden mit dem Themenschwerpunkt „Presse-/PR-Arbeit unter Einbeziehung von Social Media“.

Gabriele Schmidle
Gabriele SchmidleProkuristin
Gabriele Schmidle (Jg. 1973) ist Prokuristin bei der Berliner PR Agentur Literaturtest. Sie hat Germanistik, Geschichte, Theater- und Filmwissenschaften an der FU Berlin studiert. Nach ihrem Studium absolvierte sie ein Volontariat bei einer Filmproduktionsfirma, wo sie im Anschluss als Redakteurin Imagefilme und Beiträge für das Kinderfernsehen produzierte. Dann erfolgte der Wechsel zu einer Berliner Unternehmensberatung, in der Gabriele Schmidle Kreativtrainings und -workshops für große und mittelständische Unternehmen aller Branchen konzipierte und moderierte.

Als Projektmanagerin und Trainerin ist Gabriele Schmidle u. a. verantwortlich für den Filmbereich, in dem unter der Marke Literaturfilm Buchtrailer entstehen. Darüber hinaus ist sie zuständig für die Konzeption und Durchführung von Strategie- und Kreativworkshops.

Roland Große Holtforth
Roland Große HoltforthGeschäftsführer Marketing & Werbung
Roland Große Holtforth (Jahrgang 1968) ist Geschäftsführer der Agentur Literaturtest. Er hat Philosophie und Amerikanistik studiert. Vor der Gründung von Literaturtest im Jahr 2000 war er in der Marketingabteilung des Berlin Verlags tätig.

Roland Große Holtforth hielt bereits diverse Vorträge auf Messen und bei Verbänden (u.a. beim Landesverband des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels). Nach 2016 ist er auch 2017 als Experte im „Ask the Expert“-Programm des „Business Clubs“ der Frankfurter Buchmesse vertreten. Seine Themenschwerpunkte sind „Metadaten als Marketinginstrument“ und „Produktwerbung mit guten Texten“.

Unser Weiterbildungsangebot

Im Kreativtraining lernen die Teilnehmer, worauf es bei der Ideenfindung allein oder auch im Team ankommt, was es in jeder Prozessphase zu beachten gilt und mit Hilfe welcher Techniken und Methoden aus einer Idee eine Innovation werden kann. Darüber hinaus wird vermittelt, wie im Unternehmen ein Kreativteam aufgebaut werden kann. Ziel ist es, die Teilnehmer zu befähigen, selbstständig oder auch im Team Ideen zu entwickeln und sie in die Umsetzung zu bringen.

Trainerin:  Gabriele Schmidle

Themen des Kreativtrainings

  1. Analyse und konkrete Fragestellung
    • Vorgehen beim Finden der richtigen Fragestellung
    • Warm-Up: Spiele und Techniken zur Steigerung der Kreativität
  1. Kreative Ideenfindung
    • Vermittlung und Anwendung von 2-3 Kreativtechniken
    • Regeln für das Brainstorming und die Moderation
  1. Ideenauswahl
    • VIS-Methode zur Bestimmung der Ideenfavoriten
  1. Ausarbeitung und Weiterentwicklung
    • PMW-Methode: Welches Potenzial steckt in der Idee?
  1. Grobkonzept und Aktionsplan
    • Konzeptvorlagen zur Weiterentwicklung und die nächsten Schritte

Sie brauchen frische Ideen außerhalb der gewohnten Denkbahnen? Sie wollen die Ideen gerne mit Ihren Kollegen entwickeln, wissen aber nicht, wie? In dem eintägigen Seminar werden Tools und Methoden zur Ideenfindung im Team vermittelt und in mehreren Kreativsessions erste praktische Erfahrungen gesammelt. Unter Anleitung der Trainerin werden die Teilnehmer befähigt, Ideenrunden auf Basis des Ideenprozesses erfolgreich im eigenen Team durchzuführen. Damit die Kreativrunden auch mit den eigenen Kollegen im Büro erfolgreich verlaufen, wird im Seminar ein entsprechendes Regelwerk vermittelt.

TrainerIn:  Gabriele Schmidle

Themen des Kreativtrainings

  1. Der Ideenprozesse: Von der richtigen Fragestellung    bis zur Ausarbeitung der zehn besten Ideen
  2. Die Regeln für ein erfolgreiches Brainstorming
  3. Die Rolle des Moderators – was gilt es zu beachten?

Wie können Sie Journalisten überzeugen, den Lesern / Zuhörern / Zuschauern Bücher aus Ihrem Verlag vorzustellen? Wie gelingt es, gute Presseverteiler zu erstellen? Welche Möglichkeiten der Ansprache vom Vorschauversand über Mailings bis zur Pressereise können Sie nutzen – und worauf sollten Sie dabei achten? Und wie schaffen Sie es, up to date zu bleiben über das, was sich im sich ständig wandelnden Medienmarkt tut?

Das Seminar vermittelt die Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und zeigt auf, welche Bedeutung ihr in der Verlagsarbeit zukommt. Es präsentiert auch, wie ein gelungenes Zusammenspiel mit den anderen Abteilungen (Lektorat, Marketing, Vertrieb) aussehen kann.

Referent: Mathias Voigt

Themen des Grundlagenseminars:

  1. Analyse der Zielgruppen (Medien / Redaktionen)
  2. Aufbau und Pflege von Presseverteilern
  3. Verfassen von Pressemitteilungen
  4. Planung und Durchführung von Presseaktionen (Vorschau / Mailing, Nachfassaktionen, Dokumentation)
  5. Pressearbeit im Zusammenspiel mit den anderen Verlagsabteilungen
  6. Rolle der sozialen Netzwerke in der Kommunikation mit Journalisten

Die Medienbranche befindet sich in einem gravierenden Umbruch. Die klassische Pressearbeit verliert an Bedeutung, gleichzeig wird die Relevanz der sozialen Medien immer größer. Im ersten Teil des Seminars werden die Grundlagen zeitgemäßer Presse-/PR-Arbeit vermittelt. Im zweiten Teil geht es um die Rolle von Social Media. Über welche Plattformen erreicht man Journalisten und Endkunden? Und was gibt es in der Kommunikation mit den Zielgruppen zu beachten?

Trainer: Mathias Voigt

Ablauf des Grundlagenseminars

  1. Analyse der Zielgruppen
  2. Aufbau und Pflege von Presseverteilern
  3. Verfassen von Pressemitteilungen
  4. Planung und Durchführung von Presseaktionen (Vorschau / Mailing, Nachfassaktionen, Dokumentation)
  5. Die Rolle sozialer Netzwerke (insbesondere Facebook, Twitter, Pinterest) in der Kommunikation mit Journalisten, Endkunden, Buchhändlern.

Wie können Autoren, Bücher, Verlage „sichtbar“ werden in Zeiten, in denen die klassische Medienlandschaft im Umbruch begriffen ist, in denen traditionelle Vertriebswege weniger verlässlich funktionieren? Eine Antwort auf diese Frage lautet: Machen Sie sich, Ihre Produkte, Ihre Autoren in den sozialen Netzwerken bekannt!

Hier halten sich die Buchkäufer auf, hier sind aber auch die Journalisten, Blogger und Buchhändler unterwegs. In den sozialen Netzwerken geht es in erster Linie um Kommunikation – im Sinne der Markenbildung für einen Verlag, um ein bestimmtes Buch vorzustellen oder einen Autor zu „etablieren“. Daneben werden die sozialen Netzwerke zunehmend wichtiger für die Vermarktung und den Verkauf.

Das Seminar stellt die wichtigsten sozialen Netzwerke vor und vermittelt, wie sie für Kommunikation und Marketing in der Buchbranche genutzt werden können. Dabei werden viele Best-Practice-Beispiele gezeigt.

Trainer: Mathias Voigt

Themen des Grundlagenseminars

  1. Mediennutzungsverhalten: Welche Rolle spielen soziale Netzwerke?
  2. Facebook, Twitter, Pinterest & Co.: Welche Social-Media-Kanäle eignen sich für die Buch-PR?
  3. Verlagsblogs und Websites: Welche Funktion haben sie in der Online-Kommunikation?
  4. Lovelybooks, Goodreads, Vorablesen: die Welt der Social-Reading-Portale

Die Möglichkeiten, Kunden auf Bücher aufmerksam zu machen, sind in den letzten Jahren immer vielfältiger geworden. Ein erfolgversprechender Weg zum Leser: Buchtrailer. Gerade im Internet erfreuen sich Filmformate – sei es zur Unterhaltung oder zur Information – wachsender Beliebtheit.

Das Seminar gibt einen Einblick in die Konzeption, Produktion und Distribution von Buchtrailern. Es zeigt, in welchen Formaten Buchtrailer umgesetzt werden – vom animierten Trailer über das Autorenporträt bis zum Imagefilm. Und das Seminar vermittelt, wie Buchtrailer verkaufsfördernd eingesetzt werden können – in der Kommunikation mit Händlern, aber auch mit Journalisten.

Trainer: Gabriele Schmidle oder Mathias Voigt

Themen des Grundlagenseminars:

  1. Film-Genres: Welche Arten von Buchtrailern gibt es (vom animierten Trailer bis zum Veranstaltungsfilm)?
  2. Film-Studio: Wie lassen sich Buchtrailer produzieren (unter Berücksichtigung ganz unterschiedlicher Budgets)?
  3. Erkundung des Terrains: Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Buchtrailer (Handelskommunikation, Endkundenkommunikation, Kommunikation mit den Journalisten etc.)?
  4. Abrechnung: Wie kann der Erfolg gemessen werden?
  5. Puzzle: Welchen Platz haben Buchtrailer im Marketingmix, wie können sie andere Werbemaßnahmen ergänzen?

Digitale Vorschauen könnten zu einem Motor der Innovation für die gesamte Buchbranche werden. Denn sie ermöglichen nicht nur eine schnellere und effizientere Kommunikation zwischen Verlag und Handel, sondern setzen auch die Prozesse in den Unternehmen in ein neues Licht und helfen so dabei, diese nachhaltig zu verbessern.

Das Seminar widmet sich beiden Aspekten dieses Themas: der praktischen Frage, wie sich digitale Vorschauen optimal für das Verlagsgeschäft nutzen lassen; und den Chancen, die ihre Einführung in Bezug auf die eigenen Prozesse bietet. Neben konkreten Hinweisen zur Erstellung, Anreicherung und Verbreitung von Vorschauen und Themenkatalogen gibt das Seminar auch Antworten auf maßgebliche strukturelle Fragen: Was bedeutet die digitale Vorschau für die Vertriebsorganisation? Welche neuen Wege der Zielgruppenansprache bietet sie? Und was bedeutet das alles für die Kommunikation im Verlag?

Trainer: Roland Große Holtforth und Moritz Hodde, Geschäftsführer des Softwarehauses NEWBOOKS Solutions

Themen des Seminars:

  1. „Digitale Vorschau“: Was ist sie und was kann sie?
  2. Wie nutze ich die Möglichkeiten digitaler Vorschauen optimal? (erläutert am Beispiel von VLB-TIX)
  3. Wie verändert und erweitert sich die Zielgruppenansprache durch digitale Vorschauen?
  4. Was bedeutet der Einsatz dieses neuen Tools für die Verlagsorganisation, u. a. in Vertrieb und Werbung?
  5. Hinter den Kulissen der digitalen Vorschau: Wie optimiere ich meine Datenquellen und -flüsse?

Metadaten sind kein nettes Spielzeug der IT-Abteilung, sondern die Basis gelingenden Marketings. Wer ein Buch sichtbar machen und verkaufen möchte, muss wissen, welche Informationen ihm dabei helfen und welche Emotionen er wecken möchte. Ob Kurzbeschreibung, Preis, Verkaufsargumente oder Buchtrailer: Auf die Qualität dieser Inhalte und ihre differenzierte und zielgerichtete Verbreitung kommt es an.

Das Seminar vermittelt auf verständliche Weise, welche Anforderungen bei der Erstellung und Distribution von Metadaten zu beachten sind. Anhand von konkreten Beispielen aus der Verlagspraxis wird verdeutlicht, was sich mit durchdachtem Metadatenmanagement erreichen lässt – und welche Fehler man vermeiden sollte. Auch auf die strukturellen Voraussetzungen für eine effiziente digitale Marketingkommunikation gehen die Referenten ein, wenn sie sich  Themen wie CMS bzw. Verlagssoftware oder der Abstimmung zwischen Lektorat und Marketing widmen.

Trainer: Roland Große Holtforth und Moritz Hodde, Geschäftsführer des Softwarehauses NEWBOOKS Solutions

Themen des Metadaten-Seminars:

  1. Welchen Marketingzielen dienen meine Metadaten?
  2. Was macht gute Metadaten aus?
  3. Wer kümmert sich – im Verlag und außerhalb – um die Qualität meiner Metadaten?
  4. An welche Empfänger verbreite ich meine Daten auf welchen Wegen?
  5. Metadaten als integraler Aspekt aller Kommunikationsmaßnahmen
  6. Professionelles Monitoring – Metadaten immer im Blick behalten!

Eine nachhaltige Strategie für die digitale Endkunden-kommunikation zu entwickeln, steht bei vielen Verlagen ganz oben auf der Agenda. Dabei spielt die eigene Website samt Shop-Lösung und Mobilanwendungen eine maßgebliche Rolle. Denn gemeinsam erfüllen sie eine Reihe zentraler Funktionen der Verlagskommunikation: von Produktinformation und Markenführung über Neukundenakquise bis hin zur Schaffung zusätzlicher Vertriebskanäle und der Adressierung spezifischer Märkte und Zielgruppen.

Ziel des Seminars ist es, Verlage unterschiedlichster Größe und Ausrichtung in die Lage zu versetzen, ein individuell schlüssiges Konzept für Launch oder Relaunch von Website und Online-Shop zu entwickeln. Zunächst werden mögliche Weichenstellungen bei der Planung erläutert, die sich an Kriterien wie Marketingstrategie und verfügbaren Ressourcen orientieren. Anschließend geht es um konkrete Fragen der Umsetzung. Dazu zählen neben Kernbereichen wie dem Zusammenspiel zwischen Verlags- und CMS-System, der Suche sowie Fragen rund um die Bestellung auch Themen wie zentrales Datenmanagement, Schnittstellen und (Online-) Marketing.

Trainer: Roland Große Holtforth

Themen des Grundlagenseminars:

Was will ich mit Website und Shop erreichen? Welche Rolle spielen beide innerhalb der Verlagskommunikation?

  • Ist- und Soll-Zustand hinsichtlich Datenquelle, -fluss und Datenhaltungssystem
  • Basiswissen zu zentralen E-Commerce-Komponenten wie Content, Suche und Bestellung
  • Eigenentwicklung vs. Anpassung oder Übernahme von verfügbaren Modulen oder Lösungen
  • Die Verlagswebsite als Medium und Objekt des (Online-) Marketings
  • Daten und Metadaten als Erfolgsfaktoren für Website und Shop

Bücher für den Käufer sichtbar machen – im Handel und in den Medien –, ist eine zentrale Aufgabe der Verlagsarbeit. Zielgerichtetes Vorgehen wird dabei immer wichtiger in einem Umfeld, in dem Konzentrationsprozesse im Buchhandel anhalten und sich die Medienlandschaft grundlegend verändert. Wo und wie verkaufe ich heute meine Bücher? Wie bringe ich meine Bücher ins Gespräch? Diese Fragen beantwortet das Seminar.

Die SeminarteilnehmerInnen werden gebeten, aktuelle Werbematerialien und exemplarische Verlagsinformationen mitzubringen. So wird im Seminar ein hoher Praxisbezug erreicht.

Referenten: Mathias Voigt und Dieter Durchdewald

Themen des Seminars:

  1. Grundlagen zeitgemäßer Vertriebsarbeit:
    • Marktanalyse
    • Handel und Handelsstufen
    • Organisation des Vertriebs
  1. Presse-/PR-Arbeit.:
    • Analyse der Zielgruppen
    • Aufbau und Pflege von Presseverteilern
    • Verfassen von Pressemitteilungen
    • Planung und Durchführung von Presseaktionen
    • die Rolle sozialer Netzwerke (Facebook, Twitter & Co.) in der Kommunikation mit Journalisten, Bloggern, Endkunden und Buchhändlern.

Das Seminar vermittelt Wissen und Fähigkeiten, Bücher und Autoren zeitgemäß und effektiv zu kommunizieren. Dabei werden klassische Wege wie die Pressearbeit genauso in den Blick genommen wie die Kommunikation in den sozialen Netzwerken. Oft ist PR- und Medienarbeit neben den vertrieblichen Aktivitäten das einzige Mittel, um die Öffentlichkeit über ein neues Buch zu informieren. Zu den klassischen Multiplikatoren wie Journalisten sind neue getreten wie die Blogger. Und neben den Multiplikatoren kommunizieren wir heute mit den Lesern direkt, zum Beispiel über Social Media. Wir schreiben Pressetexte, wir posten auf Facebook, wir verfassen einen Tweet, wir produzieren Buchtrailer – immer mit dem Ziel, unsere Bücher und Autoren, Verlage und auch Buchhandlungen sichtbar zu machen.

Das Seminar präsentiert viele Beispiele aus der Praxis und enthält zahlreiche Übungen (z. B. Texten für Pressemitteilungen, Social Media, Blogs etc.)

Trainer: Mathias Voigt oder Gabriele Schmidle

Themen des Grundlagenseminars:

  1. Wie sieht die aktuelle deutschsprachige Medienlandschaft aus, wie ist die Mediennutzung?
  2. Wie finde ich heraus, welche Journalisten für die PR- und Medienarbeit wichtig sind, und wie spreche ich sie an?
  3. Wie erreiche ich die Blogger?
  4. Welche Social-Media-Kanäle (von Facebook bis Twitter, von Pinterest bis Youtube) sind geeignet für die Buch-PR, und wie lassen sie sich erfolgreich nutzen?
  5. Welche Rolle spielen Verlags- und Autorenblogs oder auch Newsletter?
  6. Wie kommunizieren Buchhandlungen zeitgemäß? Wie sieht PR- und Medienarbeit für E-Books aus?

Das Seminar vermittelt die Grundlagen für die Erstellung von Marketingtexten. Dabei geht es insbesondere darum, zu zeigen, wie sich eine gelungene Balance zwischen werblicher und redaktioneller Herangehensweise erreichen lässt.

Der Workshop beinhaltet konkrete Textübungen und analysiert die aktuelle Textpraxis. Sonderthema Texten fürs Web: Wichtige SEO-Tools werden vorgestellt, Kenntnisse zur Keyword-Recherche und dem konkreten Arbeiten nach SEO-Kriterien werden vermittelt.

Trainer: Roland Große Holtforth

Themen des Seminars:

  1. Worauf kommt es bei Marketingtexten an (Aufbau, Headline/Teaser, erster Satz, Textlängen etc.)?
  2. Welche Informationen sind besonders wichtig?
  3. Wie transportiere ich diese Informationen am besten?
  4. Wie finde ich die richtige Ansprache für unterschiedliche Zielgruppen?

Aktuelle Termine